-

Strategische Netzwerkplanung mit COLUMBUS

Netzwerkoptimierung mit Methode und System

International agierende Unternehmen stehen häufig vor der Aufgabe, strategische Entscheidungen über ihr logistisches Netzwerk zu fällen. Wesentliche Auslöser stellen Veränderungen in den Lieferanten- bzw. Kundenbeziehungen, Anpassungen im Produktprogramm, aber auch Fusionen und Akquisitionen dar.

Angesichts der komplexen Planungssituation in standort- und länderübergreifenden Supply Chains lautet die entscheidende Frage: Wie lassen sich belastbare, aussagekräftige Daten und Kennzahlen gewinnen, auf deren Basis Logistiknetzwerke zukunftssicher geplant werden können?

COLUMBUS ermöglicht eine systematische Entwicklung und Bewertung von Supply-Chain-Strukturen durch leistungsstarke Analyse- und Optimierungsfunktionen. Ein modularisierter Aufbau gewährleistet dabei die nötige Flexibilität für projektspezifische Anforderungen. 

COLUMBUS: Modularisierte Struktur zur Abbildung projektspezifischer Anforderungen

Das leistungsstarke Simulationsmodul ermöglicht es, für bestehende oder zukünftige Netzwerkstrukturen einen detaillierten Bestell- und Güterfluss sowie die daraus resultierende Bestandssituation über die gesamte Supply Chain hinweg zu berechnen.

COLUMBUS ermöglicht die Aufbereitung von planungsrelevanten Daten in Form von Karten, Materialfluss-Graphen sowie zahlreichen Diagrammen

Beim Einsatz von Columbus für die strategische Netzwerkplanung profitieren Sie insbesondere von folgenden funktionalen Merkmalen:

Flexible Schnittstellen

Für den Import und Export der planungsrelevanten Daten bietet COLUMBUS je nach Projektanforderung zahlreiche Verarbeitungsoptionen. Diese reichen von Textdateien bis hin zu komplexen ETL-Prozessen für umfangreiche Massendaten.

Integrierte Szenario-Verwaltung

Unterschiedliche Planungsprämissen und Sensitivitäten können in Form von Szenarien gespeichert und hierdurch flexibel kombiniert, analysiert und optimiert werden.

Simultane Transport- und Bestandssimulation

Das leistungsstarke Simulationsmodul ermöglicht es, für bestehende oder zukünftige Netzwerkstrukturen einen detaillierten Bestell- und Güterfluss sowie die daraus resultierende Bestandssituation über die gesamte Supply Chain hinweg zu berechnen. Hierdurch können komplexe Zusammenhänge, beispielsweise zwischen Lagerreichweiten und Kosten für Eillieferungen, gezielt untersucht werden.

Leistungsfähige Optimierungsalgorithmen

COLUMBUS verfügt über eine Reihe leistungsstarker Optimierungsalgorithmen, u. a. für die Standortplanung (Center of Gravity), die Clusterbildung und die Tourenplanung (Routing, Milkrun-Bildung). Alle Planungsalgorithmen sind je nach Projektanforderung flexibel parametrisier- und anpassbar.

Anschauliche Visualisierung

Um komplexe Supply-Chain-Strukturen anschaulich nachvollziehen zu können, bedarf es einer geeigneten Visualisierung. COLUMBUS ermöglicht die Aufbereitung von planungsrelevanten Daten in Form von Karten, Materialfluss-Graphen sowie zahlreichen Diagrammen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Erfahren Sie mehr über COLUMBUS und rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Rückruf!