-

Neues Warehouse Management für Großdieselmotoren

Die MAN Diesel & Turbo Schweiz AG hat am Standort Zürich, unterstützt durch die Wassermann AG, eine ganze Reihe von Supply-Chain-Management-Projekten mit der Einführung der Warehouse-Management-Lösung SAP WM abgeschlossen.

Logo MAN Diesel & Turbo

Im Kern ging es um die Optimierung der logistischen Arbeitsprozesse innerhalb des Lagers. Die Wassermann AG unterstützte den Turbomaschinenhersteller in der Konzeption, im Prozessdesign und in der Implementierung der WM-Prozesse im SAP. Änderungen im Produktionskonzept am Standort Zürich, mit denen kürzere Durchlaufzeiten und eine Verkleinerung der Lagerflächen für die Geschäftseinheiten Oil & Gas sowie PrimeServ Turbo erreicht werden sollten, ermöglichten nach einem umfangreichen Change-Prozess und der Schaffung technischer Rahmenbedingungen eine effzientere Steuerung der Materialflüsse. Maßgabe war dabei, das gleiche Material auf verschiedenen Lagerfächern verwalten zu können, dieses elektronisch abzufordern und auch zu quittieren. Dafür wurde unter anderem die Abbildung ausgewählter SAP-Transaktionen auf modernen mobilen Endgeräten verwirklicht. Alle logistischen Prozessschritte können so in Echtzeit bestätigt werden.

Positives Feedback aus der Produktion

In einem fünf Monate dauernden Projekt konnte das Team aus verschiedenen Abteilungen bei MAN und externen Dienstleistern die optimierte Lagerlogistik umsetzen. Das Feedback der Produktion ist sehr positiv, denn das notwendige Material kann nun noch orts- und zeitgenauer angefordert werden. Zeitlich rückständiges Material wird jetzt direkt vom Wareneingang an die Produktion geliefert, ohne zusätzliche Schleifen und Verzögerungen.

Den gesamten Artikel aus der Zeitschrift IT Logistics 05/2012 finden Sie im Download-Bereich rechts.